Home header1
DruckenSeite weiterempfehlenSitemap
GROSSE ZITTERSPINNE (PHOLCUS PHALANGIOIDES) / DADDY-LONG-LEGS SPIDER; CELLAR SPIDER
Grosse Zitterspinne (Pholcus phalangioides) Allgemeine Infos
Gehört in die Familie der Pholcidae (Zitterspinnen) Jede Hausfrau sollte in jedem Zimmer eine Zitterspinne halten, denn diese zierlichen Tiere sind ganz tüchtige Jäger, welche auch die viel grösseren Hausspinnen überwältigen. Sie saugen sie aus und lassen sie dann auf den Boden fallen, so dass sie nicht unappetltlich an der Decke hängen.

Foto © André Mégroz

weitere Bilder zu dieser Art
Kennzeichen und Grösse

7 - 10 mm lang, blass bis hellbraun gefärbter Körper mit verschwommener Zeichnung auf dem Rücken. Die Tiere sehen schwächlich aus und "zittern" oft, was ihnen den Namen gegeben hat.

Lebensraum und Verbreitung

Die Spinnen legen praktisch ausschliesslich in trockenen Häusern, wo sie unordentliche Netze machen, vor allem an der Decke in den Ecken. Oft leben mehrere Tiere beieinander. Foto 1: 25.10.06, St. Gallen, CH, Wohnung, nachdem sie eine viel grössere Hausspinne gefangen und ausgesaugt hat; Foto 2: 25.10.06: vor dem Fang der Hausspinne noch ausgemagert; Foto 3: 25.10.06: beim Aussaugen der Hausspinne; Foto 4: die in den "Lassofäden" der Zitterspinne gefangene Hausspinne, bevor sie ausgesaugt wird; Foto 5: Spinne mit Eipaket, CH, St. Gallen, 22.5.2017

Es handelt sich um eine gegenüber anderen Spinnen sehr agressive Spinne, die trotz ihres scheinbar schwächlichen Körperbaus auch grössere Spinnen überwältigt. Dabei bewirft sie ihre "Verwandten" mit klebrigen Fäden und macht sie kampfunfähig. Darauf folgt ein tötlicher Giftbiss und das Opfer wird ausgesaugt, wobei man den Körper der Zitterspinne förmlich anschwellen sieht.

André Mégroz, Quellenstrasse 10, 9016 St. Gallen, E-Mail: insects@bluewin.ch, Tel. 071 288 39 67
powered by mhs@internet AG