Cossus cossus (Weidenbohrer)

Europa
Schweiz

Allgemeine Infos

Familie: Coccidae (Holzbohrer)

Kennzeichen und Grösse

65 - 80 mm Flügelspannweite, plumper Körper, hellgraue Flügel mit dunkelgrauer Zeichnung, Flügel zum Teil bräunlich, Baumrinde imitierend. Saugrüssel verkümmert, weshalb sie keine Nahrung aufnehmen können.

Lebensraum und Verbreitung

Europa, Nordafrika und Asien. Hauptsächlich an alten Weiden. Foto 1 - 6: CH, TI, Orselina, 450 m, flog ans Licht, 18.5.2023; Foto 7 und 8: aus Kokon schlüpfende Raupe und Raupe (St. Gallen); Foto 9 - 17: CH, SG, St. Gallen, Wenigerweiher, flog ans Licht, 16.7.2022.

Die Weibchen legen ihre Eier in Rindenspalten, vor allem von absterbenden, geschwächten LaubbäumenDie Raupen leben ca. 4 Jahre im Baum, in den sie grosse Gänge bohren. Die Bohrlöcher riechen nach Essig.

weitere Bilder zu dieser Art