Home header1
DruckenSeite weiterempfehlenSitemap
Libellen (Odonata)

Bei den Libellen handelt es sich um eine sehr alte, auffällige Insektenordnung. Die Ahnen der Libellen konnten bis 70 cm Spannweite haben. Die heutigen Tiere haben eine Länge von 20 bis 80 mm und eine Flügelspannweite bis zu 150 mm. Die Körper sind lang gestreckt mit einer markanten Brust und helikopterähnlichen Flügeln. Die Fühler sind sehr kurz, aber sie haben sehr große, gewölbte Augen, die für die Jagd wichtig sind. Die Libellen haben markante Mundwerkzeuge und sind geschickte Jäger, welche ihre Beute auch im Flug fangen können. Andererseits gibt es auch Libellen, die relativ ungeschickt und flatternd fliegen (Prachtlibellen). Libellen legen die Eier direkt ins Wasser, in Schlamm, Pflanzenstängel oder in feuchten Sand. Weltweit sind bisher circa 4700 Libellenarten beschrieben worden. In Europa leben circa 80 bis 100 Arten.

Grosslibellen
Grosslibellen

Kleinlibellen
Kleinlibellen

 
André Mégroz, Quellenstrasse 10, 9016 St. Gallen, E-Mail: insects@bluewin.ch, Tel. 071 288 39 67
powered by mhs@internet AG