Home header1
DruckenSeite weiterempfehlenSitemap
Randwanzen (Coreidae)

Die Randwanzen sind mittelgross, oft länger als 10 mm, sind eiförmig und fest und kräftig. Sie haben 4-gliedrige Antennen, wobei diese ca. die halbe Körperlänge haben. Das innerste Antennenglied ist verdickt und zwischen dem 3. und 4. Glied liegt ein kleiner Ring. Der Halsschild ist ausladend, trapezförmig. Die Füsse sind 3-gliedrig, wobei das innerste Glied so lang ist wie die beiden folgenden.

Randwanzen sind Pflanzensauger. Sie riechen unangenehm. Bei der Paarung sind sie voneinander abgewandt.

Lederwanze (Coreus marginatus)
LEDERWANZE
COREUS MARGINATUS

Rhombenwanze (Syromastes rhombeus)
RHOMBENWANZE
SYROMASTES RHOMBEUS

Braune Randwanze (Gonocerus acuteangularis (G. acuteangulatus))
BRAUNE RANDWANZE
GONOCERUS ACUTEANGULARIS (G. ACUTEANGULATUS) SMALLE RANDWANTS

Amerikanische Kiefernwanze (Leptoglossus occidentalis)
AMERIKANISCHE KIEFERNWANZE
LEPTOGLOSSUS OCCIDENTALIS WESTERN CONIFER SEED BUG

Rhombenwanze (Syromastus rhombeus (Syromastes r.))
RHOMBENWANZE
SYROMASTUS RHOMBEUS (SYROMASTES R.)

Lederwanze (Coriomeris denticulatus)
LEDERWANZE
CORIOMERIS DENTICULATUS LEATHERBUG

Braune Randwanze (Gonocerus acuteangulatus (G. acuteangularis))
BRAUNE RANDWANZE
GONOCERUS ACUTEANGULATUS (G. ACUTEANGULARIS)

Wachholder-Randwanze (Gonocerus juniperi)
WACHHOLDER-RANDWANZE
GONOCERUS JUNIPERI

 (Centrocoris cf. spiniger)

CENTROCORIS CF. SPINIGER

 (Ceraleptus variegatus)

CERALEPTUS VARIEGATUS

 (Coriomeris cf hirticornis)

CORIOMERIS CF HIRTICORNIS

 (Enoplops scapha)

ENOPLOPS SCAPHA

André Mégroz, Quellenstrasse 10, 9016 St. Gallen, E-Mail: insects@bluewin.ch, Tel. 071 288 39 67
powered by mhs@internet AG