Home header1
DruckenSeite weiterempfehlenSitemap
Kurzfühlerschrecken (Caelifera)

Die Kurzfühlerschrecken (Califera) unterscheiden sich von den Langfühlerschrecken (Ensifera) durch das Zirpen, die Morphologie (äussere Gestalt) sowie durch die Ernährung. Seitlich sind sie abgeflacht, haben stark entwickelte Oberkiefer, kurze Fühler (nicht länger als Kopf und erstes Brustglied), einen kurzen Legeapparat sowie 3-gliedrige Füsse. Kurzflügelschrecken erzeugen Zirptöne durch Reiben der Beine an den Flügeldecken. Sie sind gerne auf offenem Gelände und Pflanzenfresser. Schädlich werden sie vor allem, wenn sie in grossen Schwärmen - vor allem in Nordafrika und im Nahen Osten - über die Gegenden ziehen und alles kahl fressen  (der grösste je gesichtete Schwarm - an den Ufern des Roten Meeres - hatte eine Fläche von 5000 Quadratkilometern und wurde auf 250 Milliarden Tiere geschätzt). Weltweit gibt es ca. 10'000 Arten, in Europa leben ca. 80 Arten.

Alpine Gebirgsschrecke (Miramella alpina)
ALPINE GEBIRGSSCHRECKE
MIRAMELLA ALPINA MIRAMELLA ALPESTRE

Blauflüglige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens)
BLAUFLÜGLIGE ÖDLANDSCHRECKE
OEDIPODA CAERULESCENS OEDIPODE TURQUOISE

Buntbäuchiger Grashüpfer (Omocestus rufipes)
BUNTBÄUCHIGER GRASHÜPFER
OMOCESTUS RUFIPES CRIQUET NOIR-ÉBÈNE

Gebirgsgrashüpfer (Stauroderus scalaris)
GEBIRGSGRASHÜPFER
STAURODERUS SCALARIS CRIQUET JACASSEUR

Kleine Goldschrecke (Euthystira brachyptera)
KLEINE GOLDSCHRECKE
EUTHYSTIRA BRACHYPTERA CRIQUET DES GENÉVRIERS

Rote Keulenschrecke (Gomphocerippus rufus)
ROTE KEULENSCHRECKE
GOMPHOCERIPPUS RUFUS GOMPHOCÈRE ROUX

Rotflüglige Ödlandschrecke (Oedipoda germanica)
ROTFLÜGLIGE ÖDLANDSCHRECKE
OEDIPODA GERMANICA

Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus)
GEMEINER GRASHÜPFER
CHORTHIPPUS PARALLELUS CRIQUET DES PÂTURES

kein deutscher Name bekannt; spezialisierter Pilz (Entomophaga grylli)
KEIN DEUTSCHER NAME BEKANNT; SPEZIALISIERTER PILZ
ENTOMOPHAGA GRYLLI

Heidegrashüpfer (Stenobothrus lineatus)
HEIDEGRASHÜPFER
STENOBOTHRUS LINEATUS CRIQUET DE LA PALÈNE

Tessiner Gebirgsschrecke (Miramella formosanta)
TESSINER GEBIRGSSCHRECKE
MIRAMELLA FORMOSANTA MIRAMELLE TESSINOISE

Grosse Höckerschrecke (Arcyptera fusca)
GROSSE HÖCKERSCHRECKE
ARCYPTERA FUSCA ARCRYPTÈRE BARIOLÉE

Rotflüglige Ödlandschrecke (Oedipoda germanica)
ROTFLÜGLIGE ÖDLANDSCHRECKE
OEDIPODA GERMANICA OEDIPODE ROUGE

Insubrische Grünschrecke (Odontopodisma decipiens insubrica)
INSUBRISCHE GRÜNSCHRECKE
ODONTOPODISMA DECIPIENS INSUBRICA MIRAMELLE INSUBRIENNE

Brauner Grashüpfer (Chorthippus brunneus)
BRAUNER GRASHÜPFER
CHORTHIPPUS BRUNNEUS CRIQUET DUETTISTE

Lauchschrecke (Mecostethus parapleurus)
LAUCHSCHRECKE
MECOSTETHUS PARAPLEURUS CRIQUET DES ROSEAUX

Gewöhnliche Gebirgsschrecke (Podisma pedestris)
GEWÖHNLICHE GEBIRGSSCHRECKE
PODISMA PEDESTRIS MIRAMELLE DES MORAINES

Sumpfgrashüpfer (Chorthippus montanus)
SUMPFGRASHÜPFER
CHORTHIPPUS MONTANUS CRIQUET PALUSTRE

Nordische Gebirgsschrecke (Bohemanella frigida)
NORDISCHE GEBIRGSSCHRECKE
BOHEMANELLA FRIGIDA MIRAMELLE DES FRIMAS

Provence-Schönschrecke (Calliptamus siciliae)
PROVENCE-SCHÖNSCHRECKE
CALLIPTAMUS SICILIAE CALOPTÈNE PROVENÇAL

Sibirische Keulenschrecke (Gomphocerus sibiricus)
SIBIRISCHE KEULENSCHRECKE
GOMPHOCERUS SIBIRICUS GOMPHOCÈRE DES ALPAGES

Ägyptische Wanderheuschrecke (Anacridium aegyptium)
ÄGYPTISCHE WANDERHEUSCHRECKE
ANACRIDIUM AEGYPTIUM EGYPTIAN GRASSHOPPER

Gewöhnliche Nasenschrecke (Acrida ungarica)
GEWÖHNLICHE NASENSCHRECKE
ACRIDA UNGARICA RED CABBAGE GRASSHOPER

Säbeldornschrecke (Tetrix subulata)
SÄBELDORNSCHRECKE
TETRIX SUBULATA

André Mégroz, Quellenstrasse 10, 9016 St. Gallen, E-Mail: insects@bluewin.ch, Tel. 071 288 39 67
powered by mhs@internet AG