Home header1
DruckenSeite weiterempfehlenSitemap
VIERFLECK-KREUZSPINNE (ARANEUS QUADRATUS) / FOUR SPOT ORB WEAVER
Vierfleck-Kreuzspinne (Araneus quadratus) Allgemeine Infos
Gehört in die Familie der Radnetzspinnen (Araneidae)

Foto © André Mégroz

weitere Bilder zu dieser Art
Kennzeichen und Grösse

Sehr kräftige Spinnen, die bis zu 25 mm lang und 1,5 gr. schwer sein können (Weibchen, Männchen nur 8 mm lang und ca. 0,1 gr. schwer). Hinterleib runder, breiter und nicht zugespitzt wie bei der Gartenkreuzspinne. Die Hinterleibsfarbe variert stark (siehe auch Fotos) von weiss-gelb, bräunlich, rötlich usw. Man sieht jedoch immer auf dem Rücken das Kreuz abstrakt angedeutet und 4 helle Flecken, welche die Form eines Trapez bilden und meist einen dunkleren Punkt in den Flecken haben. In der Mitte des Hinterleibs Linie von kleinen weißen Flecken.

Lebensraum und Verbreitung

Vor allem in Mooren und sehr feuchten Wiesen zu finden. Netze immer in Bodennähe (ca. 20 - 100 cm über Boden). Gefangene Insekten werden in vorbereitetes Netzgewebe gebracht. Das Netz selber macht einen sehr unordentlichen Eindruck. Die Spinne ist in Mitteleuropa weit verbreitet. Die grössten Exemplare findet man vor der Eiablage im Herbst (August/September). Fotos 1 - 5: 25.8.07, Rothenthurm, SZ, CH, 3 verschieden gefärbte Tiere (1 u. 2 gleiches Tier, 3 u. 4 ein anderes, 5 rötlich gefärbtes Tier, alles Weibchen; auf Fot4 4 sieht man, wie die Fäden aus mehreren Kanälen austreten und mit den Beinen die Kurzfühlerschrecke eingewickelt wird.

Bei der Eiablage kann das Weibchen bis zu 2/3 seines Gewichts verlieren und darnach nur noch 0,5 gr. wiegen.

André Mégroz, Quellenstrasse 10, 9016 St. Gallen, E-Mail: insects@bluewin.ch, Tel. 071 288 39 67
powered by mhs@internet AG